Zauberhafter Start in den Advent

Pünktlich zum ersten Adventswochenende lädt die Senioren-Residenz Sankt Barbara in Weinheim an diesem Samstag, 30. November 2019, ab 14 Uhr zum traditionellen hauseigenen Adventsbasar ein – mit Verkaufsständen, Musik und weihnachtlichen Leckereien.

Der Adventsbasar verteilt sich über das Erdgeschoss der Pflegeeinrichtung. Handwerker und Händler aus der Region bieten handgemachte Produkte an, die sich besonders gut als Geschenk eignen – zum Beispiel Schmuck und Filzwaren, Odenwälder Spezialitäten wie Wurst, Marmelade oder Senf, Holzspielsachen, Weihnachtsdekoration sowie Strick- und Häkelwaren. Das Küchenteam bereitet frisch gebackene Waffeln sowie Glühwein und Punsch vor. Am Glücksrad können die Besucher kleine Preise gewinnen.

„Unser Adventsbasar findet schon zum fünften Mal statt und ist ein fester Bestandteil unseres Jahreskalenders, auf den wir uns immer besonders freuen. Ein Highlight in diesem Jahr wird die Musik“, erzählt Einrichtungsleiterin Mevla Pektas. „Denn es kommt nicht nur unser beliebter Alleinunterhalter Reinhold Kurz mit seinem Keyboard, sondern auch ein Dudelsackspieler in voller Montur – das wird sicher beeindruckend!“

Zurück

Veranstaltungen

Momentan finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

Weinheim Foodsharing

Sankt Barbara unterstützt Foodsharing-Gruppe

Wegen der Corona-Krise sind derzeit die sogenannten Tafeln – also Einrichtungen, die Lebensmittel beispielsweise von Supermärkten an Bedürftige verteilen – teilweise geschlossen oder auf einen Notbetrieb reduziert.

Weiter >

Bilder für Weinheim

Bunte Bilder für Sankt Barbara

Es gibt wenig, das bessere Laune macht als ein kunterbuntes Bild, gemalt von einem kleinen Kind. Das dachte sich der Kindergarten Löhrbach in Birkenau und hat der Senioren-Residenz Sankt Barbara in Weinheim mehrere selbstgemalte Bilder zukommen lassen.

Weiter >

Weinheim Smoothies 2020

Eine Runde Stärkung

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senioren-Residenz Sankt Barbara in Weinheim heißt es in den nächsten Wochen – wie für uns alle – gesund bleiben!

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben