Unsere Leistungen im Pflegebereich

In der Pflegeeinrichtung der Senioren-Residenz Malsch gibt es 84 Zimmer. Die großzügigen Einbettzimmer sind geschmackvoll eingerichtet, verfügen über bodentiefe Fenster mit elektrischen Alulamellen als außenliegenden Sonnenschutz sowie ein rollstuhlgerechtes Badezimmer mit einer Größe von etwa sechs Quadratmetern.

Für ein vertrautes, geschütztes Wohnumfeld sind die Zimmer in drei Wohnbereiche mit jeweils zwei Wohngruppen à 14 Pflegeplätzen aufgeteilt. Jeder Wohnbereich hat eine eigene Küche und ein eigenes Gemeinschafts-Wohnzimmer.

Leistungen

Pflegeeinrichtung

  • 84 Einzelzimmer mit barrierefreiem Bad
  • vollstationäre Pflege
  • eingestreute Kurzzeitpflege
  • eingestreute Verhinderungspflege
  • Restaurant, Café, Garten
  • Telefon-, Internet-, TV-Anschluss

Seniorengerechte Miet-Apartments

  • 22 barrierefreie Apartments (55 bis 75 m²)
  • gehobene Ausstattung
  • bodentiefe Fenster
  • Loggia
  • Telefon-, Internet-, TV-Anschluss

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Torte zum 1. Geburtstag Malsch

Happy Birthday, INCURA Malsch!

Vor genau einem Jahr sind die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in die Senioren-Residenz Malsch eingezogen und haben den frisch errichteten Neubau mit Leben gefüllt.

Weiter >

Malsch Oktoberfest 2020

Oktoberfest mit Ronny Reck

O’zapft is! Das Oktoberfest der Senioren-Residenz Malsch am 2. Oktober 2020 wurde mit einem traditionellen Fassanstich und einer kurzen Ansprache von Einrichtungsleiterin Ines Raphael eröffnet.

Weiter >

Neue EL Ines Raphael

Führungswechsel in der Senioren-Residenz Malsch

Die Senioren-Residenz Malsch hat zum 1. September 2020 ein neues Leitungsteam bekommen: Frisch ernannte Einrichtungsleitung und damit Chefin des gesamten Hauses ist Ines Raphael. Die Verantwortung für das Pflegeteam des Hauses übernimmt die neue Pflegedienstleiterin Lisa Mayer.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben