Unsere Leistungen im Pflegebereich

In der Pflegeeinrichtung der Senioren-Residenz Malsch gibt es 84 Zimmer. Die großzügigen Einbettzimmer sind geschmackvoll eingerichtet, verfügen über bodentiefe Fenster mit elektrischen Alulamellen als außenliegenden Sonnenschutz sowie ein rollstuhlgerechtes Badezimmer mit einer Größe von etwa sechs Quadratmetern.

Für ein vertrautes, geschütztes Wohnumfeld sind die Zimmer in drei Wohnbereiche mit jeweils zwei Wohngruppen à 14 Pflegeplätzen aufgeteilt. Jeder Wohnbereich hat eine eigene Küche und ein eigenes Gemeinschafts-Wohnzimmer.

Leistungen

Pflegeeinrichtung

  • 84 Einzelzimmer mit barrierefreiem Bad
  • vollstationäre Pflege
  • eingestreute Kurzzeitpflege
  • eingestreute Verhinderungspflege
  • Restaurant, Café, Garten
  • Telefon-, Internet-, TV-Anschluss

Seniorengerechte Miet-Apartments

  • 22 barrierefreie Apartments (55 bis 75 m²)
  • gehobene Ausstattung
  • bodentiefe Fenster
  • Loggia
  • Telefon-, Internet-, TV-Anschluss

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Malsch Impfung Feuerwehr

Mit dem Feuerwehrauto zur Impfung

Die allermeisten Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Residenz Malsch erhielten ihre Impfung zum Schutz vor Covid-19 direkt in der Einrichtung. Fünf Seniorinnen und Senioren allerdings konnten an der Impfaktion im Haus nicht teilnehmen und bekamen erst am 15. April 2021 ihr Vakzin – und zwar in der Malscher Bühnsporthalle.

Weiter >

INCURA Malsch Aschermittwoch 2021

Vom Schmutzen Donnerstag bis Aschermittwoch

Mitarbeiter im Schlafanzug, Hexentänze, Büttenreden und jede Menge Berliner: Die Senioren-Residenz Malsch hat die närrischen Tage ausgiebig, in bester Feierlaune und natürlich pandemiegerecht zelebriert.

Weiter >

Malsch 2. Impfung

Verkleidet zur zweiten Impfung

Am Karnevalsfreitag fand in der Senioren-Residenz Malsch der zweite Impftermin für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Seniorinnen und Senioren statt.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben