Senioren-Residenz Parkhöhe in Lindenfels-Odenwald

Senioren-Residenz Parkhöhe in Lindenfels-Odenwald

Der lebendige heilklimatische Kurort Lindenfels mit seinen 5.000 Einwohnern im hessischen Odenwald hat nicht nur eine imposante Burg und idyllische Waldlandschaften zu bieten - die Senioren-Residenz Parkhöhe zählt zu den imposantesten Häusern der INCURA-Gruppe.

Im 2009 komplett neu gestalteten und modernisierten Haus ist Raum für Individualität und Begegnung gleichermaßen. Warme und freundliche Farben verleihen den rund 5.000 Quadratmetern Wohn- und Aufenthaltsfläche ein ganz besonderes Flair. In der INCURA-Residenz Lindenfels sind verschiedene Pflegemodelle möglich: von den klassischen Ein- und Zweibett-Pflegeplätzen in Einzel- und Doppelzimmern mit jeweils eigenem Badezimmer über den gerontopsychiatrischen Wohnbereich bis hin zu flexiblen Modellen wie zum Beispiel Kurzzeitpflege.

Ein besonderes Merkmal des Hauses ist die gewachsene, heimische Wohlfühlatmosphäre. Ein weiterer besonderer Pluspunkt ist die große Dachterrasse mit Panoramablick auf den umliegenden Wald. Sie bietet zu jeder Jahreszeit einen Aufenthalt in frischer Luft - dank zweier Aufzugsanlagen auch für gehbehinderte Bewohner und ihre Gäste.

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Lindenfels Hauswirtschaft

Alleskönner für Haus und Garten

Ob Glühbirnen austauschen, Wände streichen, Schränke aufbauen oder Bewohner zum Arzt fahren: Der Alltag der Kollegen von der Haustechnik in der Parkhöhe Lindenfels ist abwechslungsreich.

Weiter >

Lndenfels Dank an die Küche

Helden am Herd

„Ein großes Dankeschön an unser Küchenteam!“, das möchte Sabine Blessing, Einrichtungsleiterin der Parkhöhe in Lindenfels loswerden.

Weiter >

Lindenfels Gymnsatik und Spiele im Freien

Große Freude über Gruppenangebote

Es geht uns allen so: Ob Yogakurs, Chor oder Literaturkreis – die Zeit, in der Gruppenangebote wegen der Coronapandemie untersagt waren, war lang. Endlos lang. Doch nun endlich sind wieder Gruppenaktivitäten möglich.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben