INCURA Malsch begrüßt den Mai

Ein echtes Schmuckstück ist der diesjährige Maibaum, den die Bewohner und Mitarbeiter der Senioren-Residenz Malsch am 30. April 2020 vor ihrem Haus aufgestellt haben. Acht Meter groß ist die Birken, die Förster David Wipfler und sein Helfer, Herr Villa, mit einem Traktor direkt aus dem Mälscher Wald in den Schillingerring gebracht haben.

Dort wurde der Maibaum von den Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit dem Betreuungsdienst farbenfroh geschmückt. Anders als sonst hat jeder Bewohner einzeln sein buntes Band am Baum befestigt. Trotz Corona gab es eine kleine Mai-Feier, die mit ausreichend Abstand im Freien stattfand. Bei frischen Brezeln und selbstgebrautem Fassbier von der benachbarten Brauerei „Alter Bahnhof“ wurde die Birke aufgestellt.

„Unsere kleine Mai-Feier war wirklich sehr gelungen“, sagt Einrichtungsleiterin Kerstin Meinzer (bis vor Kurzem Hartmann). „Ich danke allen, die dazu beigetragen haben – vor allem Förster Wipfler von der Gemeinde und unseren Nachbarn von der Brauerei. An Tagen wir diesen wird deutlich, dass wir schon jetzt ein fester Bestandteil von Malsch geworden sind und dass wir auf vielfältige Weise unterstützt werden – das ist gerade in Krisenzeiten wie diesen besonders wertvoll.“

Zurück

Veranstaltungen

Momentan finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

Maibaum Malsch 2020

INCURA Malsch begrüßt den Mai

Ein echtes Schmuckstück ist der diesjährige Maibaum, den die Bewohner und Mitarbeiter der Senioren-Residenz Malsch am 30. April 2020 vor ihrem Haus aufgestellt haben. Acht Meter groß ist die Birken, die Förster David Wipfler und sein Helfer, Herr Villa, mit einem Traktor direkt aus dem Mälscher Wald in den Schillingerring gebracht haben.

Weiter >

Malsch Balkonpflanzen 2020

Farbenfrohe Balkone: INCURA Malsch pflanzt Blumen und Kräuter

Zum Glück haben wir so viele Balkone! Dieser Satz fällt derzeit häufig in der Senioren-Residenz Malsch. Denn die Bewohnerinnen und Bewohner nutzen die großzügigen Freisitze ihres Hauses in Zeiten von Kontakt- und Besuchsverbot ausgesprochen intensiv.

Weiter >

Malsch Videotelefonie Corona

Kontakthalten trotz Besuchsverbot

Die Türen der Senioren-Residenz Malsch bleiben wegen der Corona-Pandemie weiter geschlossen. Um trotzdem soziale Kontakte weiter möglich zu machen und vor allem, um den familiären Kontakt zu Kindern, Enkeln oder Ehepartnern aufrechtzuerhalten, hat INCURA Tablets angeschafft.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben