Sankt Katharina feiert Richtfest

Bei Eiseskälte fand am 23. Februar 2018 das traditionelle Richtfest für den Erweiterungsbau der INCURA Senioren-Residenz Sankt Katharina statt. Nur fünf Monate nach dem ersten Spatenstich haben der Betreiber INCURA, der Bauherr, die WSW Baubetreuung, die beteiligten Baufirmen und Bürgermeister Rainer Burelbach auf den Abschluss der Rohbauarbeiten angestoßen.

Auf dem Grundstück direkt neben der bestehenden Senioren-Residenz entstehen zwei neue Wohnhäuser mit insgesamt 13 seniorengerechten Apartments. "Die Bauarbeiten verlaufen bisher störungsfrei", erzählt Einrichtungsleiterin Mareike Götz. "Bei einem Haus sind sogar schon die Fenster eingebaut und die Arbeiten an den sanitären Anlagen haben bereits begonnen. Nach jetzigem Stand können wir die Apartments wie geplant eröffnen und die ersten neuen Bewohner am 1. September 2018 bei uns begrüßen."

Zurück

Veranstaltungen

Momentan finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

Heppenheim Katharinenchor

Katharinenchor probt wieder

Gemeinsam singen, die Musik genießen und auch anderen mit schönen Liedern eine Freude bereiten – darauf haben sich die Mitglieder des Katharinenchors ganz besonders gefreut. Die Singgemeinschaft der Senioren-Residenz Sankt Katharina in Heppenheim hatte sich viele Wochen wegen Corona nicht treffen können. Nun wurde am 18. Juni 2020 endlich wieder eine Probe angesetzt.

Weiter >

Heppenheim Gottesdienst der offenen Fenster

Gottesdienst der offenen Fenster bei Sankt Katharina

Die Corona-Regeln werden mehr und mehr gelockert. Dennoch wird bei INCURA streng darauf geachtet, das Infektionsrisiko so klein wie möglich zu halten, weswegen Veranstaltungen in größerem Rahmen weiterhin untersagt sind. Doch die Mitarbeiter und Bewohner sind kreativ und haben immer wieder Ideen, wie man trotz Abstandsregeln Momente der Gemeinschaft, Abwechslung und Freude gestalten und erleben kann.

Weiter >

Sankt Katharina Spende an Tafel 2020

Sankt Katharina unterstützt Bensheimer Tafel

Für die Senioren-Residenz Sankt Katharina in Heppenheim ist die schwierige Lage der Tafeln ein Grund, zu helfen. „Viele Menschen hier in der Region sind auf die Lebensmittel der Bensheimer Tafel dringend angewiesen“, sagt Einrichtungsleiter Alexander Sieb. 

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben