Neujahrsempfang bei Sankt Katharina

Heppenheim Neujahrsempfang

Jedes Jahr im Januar laden die Einrichtungsleitung und der Einrichtungsbeirat von der Senioren-Residenz Sankt Katharina in Heppenheim alle Bewohner und Mitarbeiter zu einem Neujahrsempfang ein. Damit das traditionelle Fest trotz der aktuellen Pandemie stattfinden konnte, mussten die Beteiligten zwar in diesem Jahr etwas umplanen – es wurde aber trotzdem ein schönes Ereignis.

Der Neujahrsempfang fand am 15. Januar 2021 im Außenbereich der Einrichtung statt und startete um 10 Uhr mit der Begrüßung der Seniorinnen und Senioren durch den Bewohnerbeirat und Einrichtungsleiter Alexander Sieb. Die Bewohner und Mitarbeiter hatten sich an den geöffneten Fenstern der Wohnbereiche versammelten, um gemeinsam mit einem Glas Sekt oder Saft auf das neue Jahr anzustoßen. Danach stellte Einrichtungsbeiratsvorsitzender Dietrich Schopen noch den Jahresbericht vor und wünschte allen Anwesenden ein glückliches 2021.

Auf dem Bild zu sehen sind (von links nach rechts): Einrichtungsleiter EL Alexander Sieb sowie die Beiratsmitglieder Dietrich Schopen, Georg Gebhardt, Ingeborg Dommes, Juliane Horn und Ernst Dittler.

Zurück

Veranstaltungen

Aktuell sind hier keine Termine vorhanden. Eventuell finden kurzfristig coronakonforme Veranstaltungen statt. Infos dazu erhalten Sie direkt in Ihrer Senioren-Residenz.

Aktuelles

Altweiberfastnacht bei Sankt Katharina

Mit Kräppeln, Kaffee und Faschingsmusik hat die Senioren-Residenz Sankt Katharina am vergangenen Donnerstag eine gelungene Altweiberfastnacht gefeiert. 

Weiter >

Heppenheim Neujahrsempfang

Neujahrsempfang bei Sankt Katharina

Jedes Jahr im Januar laden die Einrichtungsleitung und der Einrichtungsbeirat von der Senioren-Residenz Sankt Katharina in Heppenheim alle Bewohner und Mitarbeiter zu einem Neujahrsempfang ein.

Weiter >

Heppenheim Weihnachtspost 2020

Schulkinder schicken mehr als 100 Weihnachtskarten

Den ganzen Dezember über haben die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Residenz Sankt Katharina in Heppenheim kleine Aufmerksamkeiten von Mitmenschen aus der Region bekommen.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben