Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf: Kooperation mit Hochschule Fulda

Bad Salzschlirf PEKo

Konflikte friedlich lösen und Achtsamkeit, Mitgefühl und Respekt im Miteinander stärken: Das ist das Ziel der Teilnahme der Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf an dem Präventions-Projekt PEKo. Die Techniker Krankenkasse, drei Hochschulen sowie rund 40 Einrichtungen der stationären Langzeitpflege aus ganz Deutschland nehmen an dem Projekt teil – darunter auch die Hochschule Fulda und INCURA in Bad Salzschlirf.

Die Abkürzung PEKo steht für Partizipative Entwicklung und Evaluation eines multimodalen Konzeptes zur Gewaltprävention. „Das klingt kompliziert“, sagt Anja Töne, Einrichtungsleiterin der Kurpark-Residenz. „Aber im Grunde geht es darum, die Betroffenen und Beteiligten – also die Pflegebedürftigen ebenso wie das Pflegepersonal – für das Thema Gewalt in der Pflege zu sensibilisieren und ihnen konkrete Handlungsrichtlinien für ein wertschätzendes, respektvolles und sicheres Miteinander an die Hand zu geben.“

Dazu gibt es Treffen und Schulungen in der Senioren-Residenz für Leitungs- und Teammitarbeiter durch die Hochschule Fulda sowie überregionale Treffen mit anderen Projektbeteiligten. In den Seminaren wird besprochen, welche Formen der Gewalt es geben kann – dazu zählen zum Beispiel auch eine respektlose Ansprache, Drohungen oder harsches Anfassen –, wie man solche Situationen schon im Vorfeld vermeiden kann und was im Notfall zu tun ist. Gemeinsam werden unterstützende Instrumente entwickelt, wie etwa ein hauseigener Verhaltenskodex, ein Info-Flyer für Bewohner und Angehörige oder ein „Kittelzettel“ für Mitarbeitende. Im Mitarbeiterteam wird ein fester Ansprechpartner als Vertrauensperson für das Thema ernannt.

„Überall, wo Menschen zusammenleben, gibt es Konflikte“, sagt Anja Töne. „Wir möchten mit PEKo dafür Sorgen tragen, dass solche Konflikte frühzeitig benannt und auf der Basis von Respekt und Mitgefühl gelöst werden.“

Zurück

Veranstaltungen

24. Februar 2020 (15:00 Uhr) | Festsaal

GEMÜTLICHES KAFFEETRINKEN

25. Februar 2020 (10:00 Uhr) | Andachtsraum

EVANGELISCHER GOTTESDIENST

25. Februar 2020 (15:00 Uhr) | Festsaal

KRÄPPELNACHMITTAG

Aktuelles

Erste Hilfe Bad Salzschlirf 2020

Erste-Hilfe-Kurs in der Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf

In einer Pflegeeinrichtung wie der Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf kann es immer wieder zu medizinischen Notfällen kommen. Deswegen lassen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wie in allen INCURA Senioren-Residenzen – regelmäßig in Erster Hilfe ausbilden.

Weiter >

Sozial ganz nah 2020

Jugendfeuerwehr besucht Kurpark-Residenz

Unter dem Motto „Sozial ganz nah“ ruft die Jugendfeuerwehr Bad Salzschlirf junge Menschen dazu auf, sich im eigenen Umfeld sozial zu engagieren. Aus diesem Grund besuchten sie nun schon zum zweiten Mal die Kurpark-Residenz. 

Weiter >

Bildquelle: Markus Schmidt/HiHK

IHK-Schulpreis 2019 für Partnerschule der Kurpark-Residenz

Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf ihren Start in die Berufswelt vorbereiten – das ist das Ziel des Projekts „Berufe hautnah“ der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Großenlüder, an dem sich die Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf beteiligt.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben