SCHUTZ UND GEBORGENHEIT – GERONTOPSYCHIATRISCHE FACHBEREICHE UNSERER RESIDENZEN

Gerontopsychiatrische Pflege richtet sich an ältere Menschen mit psychiatrischen Krankheiten. Dazu gehören schizophrene Psychosen, Depressionen, Suchterkrankungen und Demenz. Sie ist die häufigste Einzelursache von Pflegebedürftigkeit im Alter.

Ziel von gerontopsychiatrischer Pflege ist es, die erkrankten Menschen davor zu schützen, sich selbst zu gefährden - etwa durch Umherirren oder unkontrolliertes Verlassen des Wohnumfeldes. Voraussetzung für die Aufnahme im geschlossenen gerontopsychiatrischen Wohnbereich ist ein amtsrichterlicher Unterbringungsbeschluss nach § 1906 BGB.

Jedes Haus setzt in seiner Arbeit unterschiedliche Schwerpunkte. Die folgenden Aspekte gelten in allen unseren Häusern mit gerontopsychiatrischen Abteilungen:

  • Stabilisierung, Sicherheit und Wertschätzung sind die Schlüssel zum Wohlergehen unserer Patienten mit seelischen Erkrankungen.
  • Jeder Bewohner ist eine Persönlichkeit mit eigener Lebensgeschichte und individuellem Krankheitserleben. Das respektieren wir.
  • Unser Umgang mit demenziell erkrankten Menschen basiert auf der Grundlage des Zulassens. Alle Handlungen des Betroffenen werden toleriert und akzeptiert.
  • Die Gefühle des Bewohners stehen im Mittelpunkt; wir gehen empathisch darauf ein, anstatt durch gegenteilige Behauptungen oder sogenannte Richtigstellungen Stress, Angst oder Verunsicherung auszulösen.
  • Wir fördern ein eigenständiges Leben und helfen im Bedarfsfall bei der Kommunikation, der Körperpflege und Ernährung.
  • Die Angehörigen binden wir auf Wunsch in unsere Tätigkeiten ein.
SCHUTZ UND GEBORGENHEIT – GERONTOPSYCHIATRISCHE FACHBEREICHE UNSERER RESIDENZEN

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

Tag der Pflegenden

Internationaler Tag der Pflegenden

Jedes Jahr am 12. Mai feiern Menschen auf der ganzen Welt den Internationalen Tag der Pflegenden. Das Datum selbst in kein willkürlich festgelegter Gedenktag, sondern eine Hommage an Florence Nightingale. Die britische Krankenschwester wurde am 12. Mai 1820 geboren und gilt als Begründerin der modernen Krankenpflege und Pionierin des Pflegeberufs.

Weiter >

Baufortschritte bei INCURA

2018 ist ein Expansions-Jahr für INCURA. Aktuell wird an vier Standorten kräftig gebaut, um noch mehr Menschen ein niveauvolles Leben und beste Pflege im Alter zu ermöglichen: In Heppenheim an der hessischen Bergstraße wird die Senioren-Residenz Sankt Katharina aktuell um einen Anbau mit 13 seniorengerechten Apartments erweitert. Mit einem Richtfest haben die beteiligten Baufirmen Ende Februar auf den Abschluss der Rohbauarbeiten angestoßen und den Baufortschritt gefeiert. Auch bei den zwei neuen Senioren-Residenzen Dettenheim und Malsch stehen in den nächsten Wochen Richtfest und symbolischer erster Spatenstich bevor. In Bensheim wird ebenfalls fleißig gearbeitet.

Weiter >

Senioren-Residenz Malsch

INCURA wächst weiter

Die Kalender bei INCURA sind derzeit gut gefüllt mit Terminen, die allen Beteiligten große Freude bereiten: Mit offiziellen ersten Spatentischen und symbolischen Grundsteinlegungen markiert das Unternehmen den Baustart für neue Senioren-Residenzen oder die Erweiterung bestehender Häuser. 

Weiter >

Nach oben