In guter Gesellschaft aktiv sein

Ein schönes Zimmer oder ein angenehmes Apartment ist wichtig, aber nicht alles – unsere INCURA-Häuser sollen Orte zum Leben sein! Wir ermöglichen es unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, selbstbestimmt ihren Tag so zu verbringen, wie sie es gerne möchten. Ob es sie nach draußen in die fußläufig erreichbare Innenstadt treibt oder ob sie lieber einem Hobby nachgehen, ob sie sich im Haus künstlerisch-musisch betätigen wollen oder ein intensives Programm an Gesundheitsanwendungen absolvieren – wir bieten die Infrastruktur dafür.

Unsere Bewohner sind eingeladen, die großzügigen Gemeinschaftsräume wie Bibliothek, Musikzimmer, Gymnastik- oder Kreativräume aktiv zu nutzen. So können sie Aktivitäten oder Hobbys weiter pflegen – wie sie es gewohnt sind. Wenn sie etwas zu feiern haben, stehen die Räume von Café und Restaurant zur Verfügung. So können unsere Bewohnerinnen und Bewohner Familie und Freunde bewirten und es sich gleichzeitig gut gehen lassen. Übrigens: In unseren Residenzen stehen Besuchern eigene Apartments zur Verfügung.

Breites Angebot an Freizeit- und Kulturaktivitäten

Die zahlreichen Freizeit- und Gesundheitsangebote in den INCURA-Senioren-Residenzen helfen Ihnen, Ihre Mobilität bis ins hohe Alter zu erhalten. Wir unterstützen Ihre Fitness, zum Beispiel mit Gymnastik oder Gedächtnistraining sowie Sauna und Massage. Auch Ausflüge und Wanderungen sorgen für Bewegung und körperliches Wohlbefinden.

In jedem unserer Senioren-Residenzen gibt es ein breites Angebot an Freizeit- und Kulturaktivitäten. Ob Malkurs, Englischlernen oder Schachspielen – hier können Sie alte Hobbys pflegen und neue Leidenschaften entdecken und mit Gleichgesinnten teilen. Ergänzt werden diese Aktivitäten durch Konzerte, Theateraufführungen, Dia-Vorträge, Literaturlesungen und Kunstausstellungen. Mit anderen Aktiven und Vereinen aus der Nachbarschaft planen wir mit unseren Bewohnern häufig Projekte, wie beispielsweise Theatergruppen oder Vorlesepatenschaften für Kinder.

Was uns wichtig ist

  • Unsere Residenzen sind Teil des sozialen Lebens am Standort. Wir begrüßen Besucher und wir ermöglichen unseren Bewohnern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
  • Gleichzeitig schaffen wir ruhige Rückzugsorte zum Entspannen, Meditieren und Nachdenken.
  • Körperliche und geistige Fitness unterstützen wir mit einem breiten Programm und der Vermittlung passender Dienstleistungen.
In guter Gesellschaft aktiv sein

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

Das ändert sich mit der Pflegereform 2017

Ab Januar 2017 gilt im Bereich der Pflegeversicherung ein neues Gesetz: das Pflegestärkungsgesetz II. Eckpfeiler ist die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs, der sich stärker an den Bedürfnissen jedes einzelnen Menschen, an seiner individuellen Lebenssituation und an seinen ganz persönlichen Beeinträchtigungen und Fähigkeiten orientiert.

Weiter >

Der Kollege mit der feuchten Nase (Beitrag des SWR)

Es ist ein echter Schnuppertag für Mensch und Tier: Einmal im Jahr dürfen Herrchen und Frauchen ihre Hunde mit zur Arbeit bringen. Auch in diesem Jahr nahmen wieder viele Firmen an der Aktion "Kollege Hund" teil. Doch es gibt auch Unternehmen, wo Hunde jeden Tag erlaubt sind. Einer dieser Betriebe ist die Seniorenresidenz Sankt Antonius in Linz am Rhein (Kreis Neuwied). Bis zu sieben Mitarbeiter bringen dort jeden Tag ihre Tiere mit.

Den Artikel des SWR zu diesem Thema finden Sie unter: http://www.swr.de/landesschau-rp

Den Film des SWR zu diesem Thema finden Sie unter: Der Kollege mit der feuchten Nase (3:47 Min.)

Weiter >

Nach oben