Impf-Appell an Pflegende

INCURA Impf-Appell der DGP

Laut WHO gehört jeder zehnte Corona-Infizierte zum Gesundheitspersonal. Gleichzeitig ist die Anzahl der Impf-Skeptiker bei Angehörigen der Gesundheitsberufe und besonders bei den professionell Pflegenden in Deutschland höher als erwartet.

Damit Pflegefachkräfte eine qualifizierte Entscheidung zur Impfung gegen Covid-19 treffen können – und sich nicht von Informationen aus Online-Chats oder Facebook-Gruppen verunsichern lassen –, hat die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP) einen Aufruf an die Beschäftigten der Gesundheitsbranche in Deutschland gestartet.

In der Pressemitteilung der DGP klären die Expertinnen und Experten über die Corona-Schutzimpfung auf und beziehen Stellung. Detailliert und wissenschaftlich fundiert gehen sie auf Bedenken ein, die Pflegende unter Umständen an der Sicherheit und Effektivität der Impfungen zweifeln lassen – etwa das schnelle Zulassungsverfahren. Die Nutzen-Risiken-Abwägung zwischen Erkrankung und Impfung falle eindeutig zu Gunsten der Impfung aus, heißt es.

Die gut aufbereiteten und verständlich erläuterten Informationen lesen Sie direkt in der Pressemitteilung. Zugleich ruft die DGP auf, sich bei seriösen Quellen wie dem Robert Koch Institut, dem Paul-Ehrlich-Institut oder der Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen zu informieren. Links dazu finden Sie ebenso in der Pressemitteilung.

Die Gesellschaft appelliert zudem an die besondere Verantwortung der Pflegenden:

„Professionell Pflegende sind angetreten, Gesundheit zu fördern und Krankheit zu verhüten und sich dabei auf die bestverfügbare Wissensbasis zu stützen. Dies ist die Maxime ihres Handelns. Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie bedeutet dies, sowohl auf die Gesundheit der Menschen mit Pflegebedarf als auch auf die eigene Gesundheit zu achten. (…) Nach dem aktuellen Kenntnisstand ist das Risiko einer Covid-19-Impfung ungleich geringer als das Risiko durch eine Infektion sich selbst, die Kolleg*innen und die Menschen mit Pflegebedarf zu gefährden. Zusammenfassend spricht unter Abwägung des Nutzens und des potentiellen Risikos derCovid-19-Impfung für professionell Pflegende viel dafür, sich impfen zu lassen. Aber machen Sie sich selbst ein Bild auf der Basis qualitätsgesicherter Informationen!“

Aus der Pressemitteilung "Gesundheitsberufe stark von COVID-19-Infektionen betroffen. Nutzen- und Risiken-Abwägung zwischen Erkrankung und Impfung fällt eindeutig zu Gunsten der Impfung aus." vom 11.01.2021 der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.

Zurück

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

INCURA Impf-Appell der DGP

Impf-Appell an Pflegende

Damit Pflegefachkräfte eine qualifizierte Entscheidung zur Impfung gegen Covid-19 treffen können, hat die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP) einen Aufruf an die Beschäftigten der Gesundheitsbranche in Deutschland gestartet.

Weiter >

INCURA Imstart

Impfstart bei INCURA

Seit vergangenen Samstag, 9. Januar 2021, werden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von INCURA gegen Covid-19 geimpft.

Weiter >

INCURA Weihnachtsgruß 2020

Weihnachtsgruß von INCURA

Das zurückliegende Jahr war ein ganz besonderes. Corona hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt und uns viele Herausforderungen gebracht.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben