Internationaler Tag der Pflegenden

Tag der Pflegenden

Jedes Jahr am 12. Mai feiern Menschen auf der ganzen Welt den Internationalen Tag der Pflegenden. Das Datum selbst in kein willkürlich festgelegter Gedenktag, sondern eine Hommage an Florence Nightingale. Die britische Krankenschwester wurde am 12. Mai 1820 geboren und gilt als Begründerin der modernen Krankenpflege und Pionierin des Pflegeberufs.

Welcher Tag könnte passender sein als der heutige, um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die direkt am Menschen arbeiten, unseren Dank, unsere Anerkennung und großen Respekt auszudrücken.

Die Pflegefachkräfte in unseren Senioren-Residenzen sind das Herz unseres Unternehmens. Mit ihnen steht oder fällt die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Bewohner. Wie gut, dass wir uns dabei immer auf unser Team verlassen können. Mit Fachwissen, Kompetenz und Professionalität, aber auch Einfühlungsvermögen, Feingefühl und Herzenswärme kümmern sie sich tagtäglich um die Belange unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

Mit großem Einsatz gelingt es ihnen, einen offenen, wertschätzenden und freundlichen Rahmen zu schaffen - eine wichtige Voraussetzung, damit sich unsere Bewohner bei uns „wie zuhause" fühlen können. Sie begleiten die ihnen anvertrauten Menschen, geben ihnen Hilfestellung und ermutigen sie, Alltag und Freizeit aktiv zu gestalten. Sie widmen sich der Pflege und Gesundheit von Menschen, die auf Hilfe angewiesen, und sorgen für ein Leben in Würde und größtmöglicher Zufriedenheit. Dabei tragen sie auch Schicksale mit und sind Stütze und Vertrauensperson auch für Partner und Angehörige. Sie gestalten das Zusammenleben in unseren Residenzen, vermitteln bei Problemen, fördern die Gemeinschaft und schaffen Momente, an die man sich gerne zurückerinnert - zum Beispiel gemeinsame Feste oder ein Kegelnachmittag in lustiger Runde.

Dabei sind es oft die kleinen Hilfestellungen, Aufmerksamkeiten und Gesten, die den Bewohnern Freude machen und die Lebensqualität steigern. Etwa wenn zum Geburtstag eine Kerze angezündet wird, wenn die Überweisung bei der Bank erledigt wird oder wenn der Speiseplan extra groß ausgedruckt wird, damit jeder ihn gut lesen kann. Auch lange Essenszeiten oder die Wahrung der Intimsphäre spielen hierfür eine große Rolle. Solche „Extras", die fest in unserem Unternehmenskonzept verankert sind, kosten natürlich Zeit und Energie. Umso stolzer sind wir, dass sich unsere Mitarbeiter auch diesen Aufgaben mit viel Engagement widmen.

Wir in der Geschäftsführung und Verwaltung tun viel dafür, dass unsere Pflegekräfte gerne zur Arbeit kommen und sich ganz ungestört ihren Aufgaben widmen können. Wir sorgen beispielsweise für familienfreundliche Arbeitszeiten, eine angemessene Bezahlung, überdurchschnittlich gute Ausstattungen, einen wertschätzenden Umgang und Weiterbildungsangebote. Doch egal wie gut die Vorrausetzungen auch sind: Es liegt immer noch an jedem Einzelnen, welchen Einsatz er bereit ist zu leisten. Daher noch einmal von Herzen: Danke, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir sind sehr froh, dass Sie bei uns sind!

Zurück

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

INCURA Videocalls Corona

Videotelefonie eingerichtet

Damit sich die Seniorinnen und Senioren und ihre Familien und Freunde trotzdem sehen und hören können, hat INCURA Videotelefonie eingerichtet.

Weiter >

Brieffreunde 2020

Brieffreunde gesucht

In Zeiten von Corona dürfen unsere Seniorinnen und Senioren leider keinen Besuch empfangen. Daher möchten wir alle Angehörigen und Freunde unserer Bewohner aufrufen, den guten alten Brief wiederzubeleben. 

Weiter >

Corona 2 Symbolbild

Besuchsverbot wegen Coronavirus-Pandemie

Das Coronavirus verändert das Leben in unseren Senioren-Residenzen, denn hier wohnen besonders gefährdete Menschen. Um unsere Bewohner zu schützen, sind Besuche derzeit nicht erlaubt.

Weiter >

Zum Nachrichtenarchiv >

Nach oben