Baufortschritte bei INCURA

2018 ist ein Expansions-Jahr für INCURA. Aktuell wird an vier Standorten kräftig gebaut, um noch mehr Menschen ein niveauvolles Leben und beste Pflege im Alter zu ermöglichen: In Heppenheim an der hessischen Bergstraße wird die Senioren-Residenz Sankt Katharina aktuell um einen Anbau mit 13 seniorengerechten Apartments erweitert. Mit einem Richtfest haben die beteiligten Baufirmen Ende Februar auf den Abschluss der Rohbauarbeiten angestoßen und den Baufortschritt gefeiert. Auch bei den zwei neuen Senioren-Residenzen Dettenheim und Malsch stehen in den nächsten Wochen Richtfest und symbolischer erster Spatenstich bevor. In Bensheim wird ebenfalls fleißig gearbeitet.

"An allen vier Standorten kommen wir gut voran und können Stand heute die geplanten Eröffnungstermine halten", freut sich INCURA-Geschäftsführer Andreas Bochem. "Es entstehen neu insgesamt 242 Pflegeplätze und 61 seniorengerechte Apartments - eine Zahl, die uns mit Stolz erfüllt!" Alle neuen und bestehenden INCURA-Projekte verbindet ein hoher Qualitätsanspruch mit einer modernen, durchdachten Architektur, einer hochwertigen Innenausstattung und Pflege auf dem neuesten medizinischen Stand. Zum Angebot gehören Dauer-, Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie seniorengerechte Apartments, die wie freie Wohnungen auf dem Wohnungsmarkt zur Verfügung stehen.

Zurück

Informationen

Ehrenamt

Lust auf Ehrenamt?
Sich für andere Menschen zu engagieren, kann erfüllend und sinnstiftend sein.
Probieren Sie es aus!

Weiter >

Aktuelles

Tag des Ehrenamts 2019

Danke an alle freiwilligen Helfer!

Der heutige 5. Dezember wurde von den Vereinten Nationen zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements ins Leben gerufen. Auch INCURA möchte am internationalen Tag des Ehrenamts Danke sagen – und zwar allen Freiwilligen, die in den zehn Einrichtungen der Gruppe ehrenamtlich und voller Engagement mitarbeiten.

Weiter >

Visualisierung Malsch 2019

INCURA eröffnet zehnten Standort

Es ist geschafft: Ende dieses Monats öffnet die Senioren-Residenz Malsch ihre Türen. Damit gehören insgesamt zehn Häuser bundesweit zur INCURA-Gruppe.

Weiter >

Motivfoto Pflege

Image-Kampagne der Stadt Weinheim: Mehr Anerkennung für die Pflege

Es lässt sich nicht leugnen: Die Pflege hat einen schlechten Ruf. Vermeintlich unflexible Arbeitszeiten, schlechte Bezahlung, kaum Entwicklungsmöglichkeiten und viel Stress – damit verbinden viele Menschen Berufe wie Kranken- oder Altenpfleger. Dass solche Vorurteile mit der Realität in der Regel so kaum übereinstimmen, weiß Einrichtungsleiterin Mevla Pektas von der INCURA Senioren-Residenz Sankt Barbara in Weinheim.

Weiter >

Nach oben